Prepaid Tarife & Wertkarten

Was sind Prepaid Karten und Wertkarten?

Was ist der Unterschied zwischen Prepaidkarte und Wertkarte? - Keiner! Dabei handelt es sich um eine SIM-Karte, die ohne Registrierung gekauft werden kann. Danach wird das Handyguthaben per Lastschrifteinzug, Überweisung oder mit Ladebons, die im Supermarkt, an der Tankstelle, in der Trafik, etc. gekauft werden können, aufgeladen. Es wird nach verbrauchten Einheiten abgerechnet. Anbieter, wie z. B. Aldi bieten spezielle Wertkartenpakete mit Inklusiveinheiten oder Flatrates zu monatlichen Fixpreisen an.

Das Telefonieren gestaltet sich flexibler für den Endverbraucher. Bei Flatrates zum monatlichen Fixpreis werden diese Beträge abgezogen. Aufgeladen wird über Ladebons, Bankomatkarte an den Supermarktkassen oder E-Banking. Beim ersten Kauf werden oft attraktive Startguthaben angeboten. Auf diese Art und Weise können Sie schon ab 5 Cent in alle deutschen Netze telefonieren. In Österreich bietet Hofer/Aldi Tarife zwischen 3 Cent und 6 Cent pro Minute in alle österreichischen Netze an. Somit entfallen die Grundgebühren und Vertragslaufzeiten.

Spezielle Angebote für Wertkarten-Handys

Es gibt einen Preis für alle regionalen Netze, die LTE-Internet Flatrate und EU-Roaming Gebühren sind schon enthalten. Wertkarten/Prepaid Karten können zum Aufladen fürs Internet verwendet werden. Die Optionen (spezielle Tarifpakete) können monatlich gekündigt werden. Dies funktioniert einfach im Vergleich zu Bindungen durch Handyverträge. Jedoch verlangen die alten Anbieter meist ca. 25 Euro für den Wechsel.

Wohingegen viele Anbieter von Prepaid/Wertkarten Tarife für Neukunden beim Wechsel einen Bonus anbieten. Es ist daher ein Wechsel eine Überlegung wert, vor allem, wenn Sie mit dem Service des alten Anbieters nicht zufrieden sind! Die alte Rufnummer können Sie zum neuen Anbieter mitnehmen. Zu den Nachteilen der Prepaid Tarife/Wertkartentarife ist, dass kein subventioniertes oder gratis Handy, Papierrechnungen oder Kartensperre erhältlich sind. Einen hervorragend funktionierenden Online Kundenservice gibt es z.B. ei Yesss.at!

Welche besonderen gesetzlichen Regelungen sind zu beachten?

In Deutschland gilt seit 1. 7. 2017 die gesetzliche Registrierungspflicht mit Ausweis oder Pass für Prepaid Karten. In Österreich tritt diese erst mit 1. Jänner 2019 in Kraft. Das bedeutet, dass sich Käufer von Prepaid Karten/Wertkarten beim Kauf von SIM-Karten ausweisen müssen. Wenn Sie Ihr aktuelles Handy auf Prepaid Karte/Wertkarte umstellen möchten, d. h. eine entsprechende SIM-Karte für diese Tarifversion verwenden möchten, sollten Sie sich vergewissern, dass Ihr Handy SIM-Lock frei ist, d. h. Ihr Handy muss für diverse Anbieter frei geschalten sein. Wie das funktioniert, hängt vom jeweiligen Handy ab. Informationen erhalten Sie bei fast allen Shops der Handyanbieter oder über deren Webseiten.

Anforderungen

Eines der wichtigsten Kriterien beim Handykauf ist das Handynetz. Dabei ist zu beachten, dass je nach Region und Land, die Netzabdeckung unterschiedlich ist. All Net Flat ist eine sehr beliebte Variante, weil Sie sich von Bekannten, die das gleiche Netz verwenden, ohne weitere Kosten anrufen lassen und unbegrenzt telefonieren können. In Deutschland gibt es vier Netzbetreiber, von denen manche die Infrastruktur eines anderen benutzen, sodass Sie automatisch bei einem anderen Anbieter „dabei“ sind.

T-Mobile (D1) und Vodafone (D2) verfügen über das best-ausgebaute Netz, sehr guter Empfang und stabiles Internet Verfügbarkeit. o2 und E-Plus erweitern ihre Infrastruktur sehr stark, jedoch gibt es in ländlichen Regionen die sogenannten weißen Flecken. In Österreich gibt es drei Netzanbieter, nämlich A1 Telekom Austria, T-Mobile Austria und Hutchison Drei Austria. Wie in Deutschland ist es auch in Österreich Usus, dass sich andere Betreiber „einmieten“. In Österreich wären das Bob und Yesss (ist sogar an A1 Telekom Austria beteiligt), Red Bull Mobile, WOWWW! Und Ge org! – alle „Mieter“ von A1 Telekom Austria. Tele.ring (Tochtergesellschaft von T-Mobile), HOT! Und s-Budget-Mobile sind „Mieter“ von T-Mobile Austria. UPC Austria teilt das Netz von Hutchison Drei Austria.

Welcher Tarif ist der Richtige?

Die verschiedenen Anbieter unterscheiden sich generell was die Anzahl der Freiminuten, geringere SMS-Kosten, Flatrates, Nutzungsverhalten und im Preis und der Zusammenstellung der Gesamtpakete. Beim mobilen Internet ist zu beachten, dass Sie nur das verbrauchte Datenvolumen (MB) zahlen. Da vor bei Vielnutzern das Datenvolumen schnell verbraucht wird, bieten die meisten Anbieter bereits Internet Flat Optionen und Smartphone Optionen mit Internet Flat an. Ist das Datenvolumen verbraucht, reduziert das System bis zum nächsten Abrechnungsdatum die Geschwindigkeit auf ISDN Niveau. Für Sie entstehen keine weiteren Kosten! Eine andere Möglichkeit wäre die Nachbuchung von Datenvolumen, das SpeedOn. Um den neuen Anforderungen der Nutzer entgegenzukommen, wurde die Geschwindigkeit angepasst (z. B. für HD Inhalte und Streamingdienste). Das läuft dann unter dem LTE Standard, wofür die Prepaid LTE Tarife zur Verfügung stehen.

Wie gut sind Prepaid/Wertkarten Tarife für Smartphone oder Tablet geeignet?

Die meisten dieser Tarife können Sie problemlos für Ihr Smartphone oder Tablet nutzen, anzuraten wäre es aber, einen Tarif zu wählen, der eine Internet Flat Rate Möglichkeit offeriert. Viele Geräte benutzen die MicroSIM Standard SIM Karten, die bei fast allen Anbietern im Startpaket inkludiert ist.

Telefonieren ins und im Ausland (Roaming), was ist zu beachten?

Seit der neuen EU-Verordnung gilt für diese Art von Telefonaten eine Höchstgrenze von 46 Cent pro Minute (EU nach Deutschland). Werden Sie im EU-Ausland angerufen, macht das höchstens 18 Cent pro Minute aus. Die Prepaid Karten Anbieter bieten z. B. „Fonic“ an, d. h. Telefonate von Deutschland in die Festnetze von Europa, den USA oder Kanada kosten dann 9 Cent pro Minute. Anrufe zu Handynummern machen 29 Cent pro Minute aus. YESSS.at hat z. B. ebenfalls spezielle Angebote laufen – 3 Cent nach Kanada! Sind Sie im Ausland unterwegs, sollten Sie auf alle Fälle Ihre Mailbox ausschalten!