Sparkonto

Hellobank!
Hellobank!
4 Euro Gebühren
0,00% Habenszinsen
6,90% Dispo
inkl. Bankomatkarte
inkl. Kreditkarte
Behebung: kostenlos (Euroraum)
ING DiBa
ING DiBa 150 Euro Prämie
0 Euro * Gebühren
0,00% Habenszinsen
6,90% Dispo
inkl. Bankomatkarte
inkl. Kreditkarte
Behebung: kostenlos (Euroraum)
Erste Bank
Erste Bank 150 Euro Reisegutschein Prämie
5,25 Euro * Gebühren
0,01% Habenszinsen
12,75% Dispo
inkl. Bankomatkarte
inkl. Kreditkarte
Behebung: kostenlos (Euroraum)
BAWAG P.S.K.
BAWAG P.S.K.
0 Euro * Gebühren
0,062% Habenszinsen
12,00% Dispo
inkl. Bankomatkarte
Behebung: 1 pro Monat
DADAT
DADAT 50 Euro Prämie
0 Euro * Gebühren
0,01% Habenszinsen
6,625% Dispo
inkl. Bankomatkarte
inkl. Kreditkarte
Behebung: kostenlos (Euroraum)
N26
N26
0 Euro Gebühren
0,00% Habenszinsen
0,00% Dispo
inkl. Bankomatkarte
inkl. Kreditkarte
Behebung: kostenlos (Euroraum)

* Kontoführung im ersten Jahr gratis

Sparen ist in der heutigen Zeit wichtiger denn je. Die Banken bieten ihren Kunden eine Vielzahl an unterschiedlichen Sparprodukten an, um die späteren finanziellen Wünsche erfüllen zu können. Selbstverständlich ist es auch wichtig, einen sogenannten „Notgroschen“ zu besitzen. Es kann immer einmal etwas passieren und wenn es dann an den notwendigen finanziellen Rücklagen fehlt, ist es überaus ärgerlich.

Es fragen sich aufgrund der unzähligen Sparangebote sehr viele Sparer, wem sie das hart erarbeitete Geld noch anvertrauen können? Lohnt sich eine Investition in Wertpapiere oder Aktien? Natürlich versprechen solche Anlageformen hohe Gewinne, jedoch sind Aktien, Fonds und Wertpapiere auch immer mit einem gewissen Risiko verbunden. Viele Sparer möchten ihr Geld sicher anlegen. Hier empfehlen sich die zahlreichen Sparkonten.

Das Sparbuch

Vor vielen Jahren noch häufig zu finden, dient das gute alte Sparbuch langsam, aber sicher aus. Dennoch besitzen heute noch sehr viele ein Sparbuch und würden sich nur sehr ungern von diesem trennen. Der Nachteil von einem Sparbuch ist sicherlich die sehr niedrige Verzinsung. Die Sicherheit steht bei vielen jedoch im Vordergrund und somit fällt die Entscheidung selbst heute noch sehr häufig auf ein Sparbuch. Dabei gibt es viele weitere Möglichkeiten sein Geld gut verzinst, ohne jegliches Risiko anzulegen.

Aus folgenden Sparformen und Sparvarianten können Sie wählen:

  • Sparbuch
  • Tagesgeldkonto
  • Festgeldkonto

Wie bereits zuvor erwähnt, bietet das Sparbuch keine sehr hohe Verzinsung. Spareinlagen unterliegen auf einem Sparbuch der gesetzlich vorgeschriebenen Einlagensicherung, welche in zahlreichen Ländern auf Euro 100.000,00 beschränkt ist. In den meisten Fällen reicht diese Versicherungssumme vollkommen aus. Ein weiterer Punkt ist, dass es heute keine Sparbücher mehr gibt, welche anonym geführt werden können. Für sehr viele Sparer und Anleger war der Entschluss der Regierung sehr ärgerlich. Alles Jammern hilft in diesem Fall jedoch nichts, denn an einem Gesetzesbeschluss können Sparer und Anleger nichts ändern.

Was ist ein Tagesgeldkonto?

Hinter einem Tagesgeldkonto verbirgt sich eigentlich nichts anderes als ein Sparprodukt mit einer sehr guten Verzinsung. Der Vorteil von dieser Sparform ist, dass sämtliche Einlagen täglich verfügbar sind. Das Tagesgeldkonto erfreut sich somit einer regen Beliebtheit und Nachfrage. Ein weiterer sehr großer Vorteil ist natürlich auch die Verzinsung. Im direkten Vergleich mit einem herkömmlichen Sparbuch, bieten Tagesgeldkonten weitaus bessere Konditionen. Hinzu kommt, dass auch die Spareinalgen bei einem Tagesgeldkonto mit der Einlagensicherung abgesichert sind. Somit sollten Sparer und Anleger nicht länger überlegen und sich für ein gut verzinstes Tagesgeldkonto entscheiden.

Ein solches Tagesgeldkonto kann heute bei fast jeder Bank abgeschlossen werden. Zumeist werden Ein- und Auszahlung mit einem Referenzkonto getätigt. In der Praxis bedeutet das, dass Sie Einzahlungen auf das Tagesgeldkonto direkt von Ihrem Gehalts- oder Girokonto tätigen können. Hierfür ist es natürlich notwendig, dass Sie über ein Onlinebanking verfügen. Ein Tagesgeldkonto dient lediglich als Anlageform und von diesem Konto können keinerlei Zahlungen getätigt werden.

Was ist ein Festgeldkonto

Ein Festgeldkonto ist vergleichbar mit einem Tagesgeldkonto. Sie eröffnen ein solches Konto und kommen in den Genuss einer lukrativen Verzinsung. Der Nachteil von einem solchen Konto ist, dass Einlagen über einen vereinbarten Zeitraum auf diesem Konto verweilen müssen. Sie haben also auf das Gesparte keinen Zugriff. Sollten Sie das Geld dennoch benötigen, gibt es heute Mittel und Möglichkeiten. Sie sollten aber wissen, dass Sie bei einer frühzeitigen Auflösung mit hohen Kosten und Gebühren rechnen müssen. Ein Festgeldkonto sollte also nur abgeschlossen werden, wenn die Einzahlungen oder genauer gesagt die Einlagen in naher Zukunft nicht benötigt werden. Der große Vorteil von einem Festgeldkonto ist, dass Sie eine deutliche höhere Verzinsung erhalten werden.

Welches Sparkonto ist zu empfehlen?

Diese Frage ist nicht so einfach zu beantworten. Es hängt immer von Ihren jeweiligen Wünschen, Anforderungen und Sparzielen ab. Sollten Sie längerfristig investieren oder sparen wollen, so ist ein Festgeldkonto mit Sicherheit die sinnvollste Wahl. Wenn Sie monatlich kleine Beträge sparen möchten, sollten Sie sich für ein Tagesgeldkonto entscheiden. Ganz egal für welches Sparprodukt Sie sich schlussendlich entscheiden werden, Sie möchten natürlich eine gute Verzinsung erhalten.

Vergleich im Internet

Aufgrund der zahlreichen Sparangebote ist es in der heutigen Zeit gar nicht so einfach ein gutes Sparprodukt zu finden. Glücklicherweise gibt es mit dem Internet die Möglichkeit, die einzelnen Sparprodukte der verschiedenen Banken zu vergleichen. Mit einem kostenlosen Vergleichstest können Sie sicher sein, dass Sie sich für die beste Anlageform und das beste Sparprodukt entschieden haben. In den Vergleichstest finden Sie zudem sämtliche Vor- und Nachteile sehr genau und schlüssig aufgelistet. Bevor Sie Ihr Geld anlegen oder sparen, sollten sie unbedingt einen kostenlosen Vergleich der diversen Sparprodukte durchführen.

Ein ebenfalls ehr guter und hilfreicher Tipp ist, wenn Sie sich einen Termin bei Ihrer Hausbank vereinbaren. Wahrscheinlich sind Sie bereits über mehrere Jahre hinweg ein guter und treuer Kunde. Die Banken möchten Sie somit nicht verlieren und können Ihnen mit Gewissheit ein gutes Sparkonto anbieten.

Fazit

Zusammengefasst ist zu sagen, dass es viele Sparkonten gibt. Das gute alte Sparbuch ist bei vielen Sparern immer noch sehr beliebt. Neben der Einlagensicherung bietet das Sparbuch zumeist keine nennenswerten Vorteile. Die Banken bieten auf ein Sparbuch keine guten Zinsen und somit sind viele auf der Suche nach einer Alternative.

Mit einem Tagesgeldkonto oder einem Festgeldkonto sind Sie auf alle Fälle sehr gut beraten. Im Vergleich zu einem herkömmlichen Sparbuch, bieten diese beiden Sparformen eine weitaus bessere Verzinsung. Die Einlagen auf dem Tagesgeldkonto sind täglich verfügbar und werden regelmäßig verzinst. Mit einem Festgeldkonto erhalten Sie auf längere Sicht gesehen sicherlich die besten Konditionen. Überlassen Sie jedoch nichts dem Zufall und nehmen Sie sich für einen kostenlosen Vergleich der Sparprodukte Zeit.