Prepaid-Kreditkarte

Insbesondere für viele Freiberufler und Selbständige ist die Prepaid Kreditkarte von Interesse. Die Kreditkarte auf Guthabenbasis funktioniert folgendermaßen: Per Überweisung kann man die Karte im Voraus aufladen. Somit kann man über das auf die Karte geladene Guthaben frei verfügen.

Für wen ist diese Kreditekarte geeignet?

Für die Ausstellung der Kreditkarte ist i.d.R. kein Gehaltsnachweis erforderlich. Auch eine Bonitätsprüfung entfällt hier. Darüber hinaus besteht zu Ihrem Bankkonto keine Verbindung. Insbesondere für Jugendliche ist die Prepaid Kreditkarte eine gute Lösung. Der Erziehungsberechtigte hat die Möglichkeit, auf seinen Namen eine Partnerkarte zu bestellen. Der Vorteil: Die volle Kostenkontrolle ist gegeben, da die Karte nur bei ausreichendem Guthaben verwendet werden kann.

Vorteile einer Prepaid-Kreditkarte

Mit einer Prepaid-Kreditkarte kann jeder die Vorteile nutzen, die eine Kreditkarte bietet. Ob man jetzt beispielsweise Erwerbslos oder Freiberufler ist, Hausfrau oder Jugendlicher. Alle Gesellschaftsschichten können mit der Prepaid-Kreditkarte im Supermarkt oder im Internet einkaufen. Dies ist auch im Ausland möglich. Ein Risiko der Verschuldung ist hier nicht vorhanden. Grund hierfür ist die Funktionsweise von einer Prepaid Karte.

Funktionsweise einer Prepaid Kreditkarte

Um mit einer Prepaid-Kreditkarte bezahlen zu können, muss genügend Guthaben aufgeladen worden sein. Aus diesem Grund kann sie direkt nach Erwerb noch nicht einsetzen. Erst wenn eine Summe auf die Karte geladen wurde, kann man damit bezahlen. Auch am Geldautomaten kann man dann mit der Prepaid Kreditkarte Geld abheben. Anschließend wird das Guthaben vom Kreditkartensaldo abgezogen.

Wenn das Guthaben verbraucht ist, muss man die Karte erneut aufladen. Anders als bei herkömmlichen Kreditkarten ist eine Überziehung nicht möglich. Daraus ergeben sich viele Vorteile.

Vorteile und mögliche Nachteile von Guthaben Kreditkarten sind etwa:

Geringe Missbrauchsgefahr:

Bei einer Prepaid Kreditkarte ist die Gefahr des Missbrauchs bei Verlust oder Diebstahl eher gering. Sollten Kriminelle dennoch an das Kartenguthaben gelangen, so entsteht lediglich ein begrenzter Schaden. Denn erbeuten können sie nur den Betrag, der sich zum Zeitpunkt auf der Kreditkarte befindet. Die Tatsache, dass bei solchen Karten die Kreditaufnahme nicht möglich ist, bietet im Fall des Missbrauchs die größten Vorteile.

Kein Verschuldungsrisiko:

Eine Prepaid Kreditkarte kann man nicht überziehen. Das Verschuldungsrisiko ist mithin ausgeschlossen. Denn eine Prepaidkarte kann man nur im Guthaben führen. Deshalb sind diese Kreditkarten auch für Personen erlaubt, die unter 18 Jahre alt sind. Gerade für Jugendliche/Minderjährige bieten Prepaid Kreditkarten eine gute Möglichkeit, den Umgang mit Geld zu erlernen. Noch dazu sind diese praktisch bei einer Shoppingtour, ohne das elterliche Vermögen dabei zu sehr zu beanspruchen.

Kreditkarte ohne Schufa / KSV Abfrage

Eine Prepaid Kreditkarte erfüllt im eigentlichen Sinne keine Kreditfunktion. Aus diesem Grund wird bei Beantragung der Karte auch keine Bonitätsprüfung durchgeführt. Auch die Schufa Abfrage fällt folglich weg. Mithin handelt es sich bei einer Prepaid Karte um eine Kreditkarte ohne Schufa-Abfrage.

Nur in Einzelfällen erkundigen sich Kreditinstitute bei Auskunfteien. Dies kann beispielsweise dann vorkommen, wenn die Kreditkarte nur in Verbindung mit einem Girokonto beantragt werden kann.

Online Shopping

Insbesondere beim Onlineshopping / online shoppen kann eine Prepaid Kreditkarte sinnvoll sein. Denn so muss man vor einem Onlinekauf nicht mehr vorher prüfen, ob genügend Geld auf dem Konto ist. Dies wäre zum Beispiel bei Lastschrift der Fall. Stattdessen kann man auch online jetzt nach Herzenslust einkaufen und bestellen ohne sich Gedanken über das Guthaben machen zu müssen. Denn: Falls für einen online Bestellvorgang nicht mehr genügend Geld auf der Kreditkarte sein sollte, dann kann die Bestellung einfach nicht durchgeführt werden. Auf diese Weise kann man auch online die volle Kostenkontrolle behalten.

Bargeldlos Bezahlen

Auch in der realen Welt können Prepaid-Kreditkarten enorm praktisch sein. Denn so muss man beim Shoppen oder bei größeren Anschaffungen nicht mehr so viel Bargeld mit sich herumschleppen. Zum Bezahlen kann man einfach die Prepaid Kreditkarte verwenden. Gleichzeitig bietet die Prepaid Karte die volle Kostenkontrolle. Man kann also nicht mehr Geld ausgeben, als Guthaben auf die Karte geladen wurde.

Bargeld abheben am Automaten weltweit

Nicht überall wird das Bargeldlose Bezahlen akzeptiert. In solchen Fällen ist es wichtig, schnellen Zugriff auf sein Geld zu haben. Mit einer Prepaid Karte ist es kein Problem, neues Bargeld abzuheben. In der Regel funktioniert dies an nahezu jedem Geldautomaten. Es können allerdings, je nach Anbieter, Gebühren anfallen.

Bonussystem

Kreditkarten zum Aufladen können außerdem häufig durch interessante Extras punkten. Hierzu können neben individuellem Kartendesign und Bonuspunkten beispielsweise auch Rabatte zählen. In einigen Fällen bieten Prepaid Kreditkarten inzwischen auch die Möglichkeit, kontaktlos zu bezahlen.

Was tun bei Diebstahl oder Verlust?

Wenn man die Kreditkarte verloren hat oder diese gestohlen wurde, muss man die Karte sofort sperren lassen. Hierzu kann man entweder die Kreditkartengesellschaft Hotline anrufen oder die Sperrnummer: +49 116 116 (aus dem Ausland können ggf. Gebühren anfallen).

Wie kann man bei Diebstahl der Kreditkarte die Haftung abwenden?

Um im Falle eines Diebstahls die Haftung abzuwenden, darf zunächst der Kreditkartenbesitzer nicht in grober Fahrlässigkeit gehandelt haben. Dies wäre zum Beispiel der Fall, wenn dieser die PIN zusammen mit der Karte aufbewahrt. Das bedeutet: Kreditkarte und PIN niemals gemeinsam aufbewahren (PIN am besten auswendig lernen). Und bei Diebstahl die Karte sofort sperren lassen.

Bis zu welcher Höhe (der Summe) der Kreditkartenbesitzer selber aufkommen muss, ist aus den Vertragsunterlagen des Anbieters ersichtlich.

Mögliche Probleme bei Hotelbuchungen und Mietwagen Buchung

Die Zahlung mit Prepaid Kreditkarte wird nicht von allen Händlern akzeptiert. Beispielsweise sind Fälle bekannt, in denen man mit einer Prepaidkarte kein Hotelzimmer oder keinen Mietwagen buchen kann. Der Grund ist, dass die Betreiber sich nicht sicher sein können, ob das Kartenguthaben für die Bezahlung ausreicht.